Ende gut, vieles gut!

Rechtzeitig begleitet mich das bunte Adventsfenster durch die Weihnachtstage ins neue Jahr. 

Geschafft, nicht nur das Fenster, nein, auch ich bin geschafft. Doch es hat sich gelohnt.

Die Zeche werde ich nun wohl bezahlen müssen, aber das wusste ich ja. Mal schauen, wie hoch der Preis ist.

Doch da stehen zwei Preise. Einer ist zu bezahlen, der andere zu gewinnen! Und der Gewinn ist gross, sehr gross! Mut und Hoffnung sind die Gewinne!

Noch vor einem Monat konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich mehr als einen Schlitten mit meiner kleine Schneedame ins Fenster stellen könnte. Aber dann zog die Freude ein, sie ergriff mich, und zusammen mit der Hoffnung zog sie mich auf den Weg des machbaren. Sollte es möglich sein, mal wieder etwas zu "erschaffen". Mit meinem Ja zur Freude und der Hoffnung aufs Gelingen kamen die Ideen und aus ihnen entstand die Vorstellung, bald folgte die detaillierte Planung und die Schaffenskraft packte und ermutigte mich, fast wie früher vor dem ungebetenen Coronagast. Die Logik begann wie ein verrostets Zahnrad langsam aber sicher zu drehen und los ging es...  und es wurde!                                                                                                      Pünktlich, eine Stunde vor Beginn des Adventsanlasses war das Ganze fertig im Fenster! Mir bleibt nur zu danken!

Danken für die wiedergewonnene Kreativität, die Kraft und die Ideen! Danke!

Weihnachten und Auferstehung zur selben Zeit! Was für ein Geschenk!

atelier schoepfung psychologische beratung irene haefeli - meyer