Vogelfrei

"Der Mensch kann der Aufgabe, frei zu sein, nicht entgehen..."

Wau, diese Worte lassen mich heute Morgen innehalten, machen nachdenklich.

Die Aussage von Jeanne Hersch gibt dem Gedanken an Freiheit eine drängende, zwingende Dringlichkeit. 

Die Dringlichkeit der Lethargie zu entfliehen, sie abzuschütteln, die Wachsamkeit zu wecken und das grosse Geschenk "Denken" auszupacken und zu gebrauchen.

Das Leben wertschätzend, achtend und denkend durch den Tag zu gehen und beim wachsamen Gehen, ganz nebenbei am Wegrand einen goldenen Kiesel voll Sinnhaftigkeit zu finden.

"Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten...." 

Ein grossartiges Geschenk!

 

 

atelier schoepfung psychologische beratung irene haefeli - meyer